Der Forster Astronomieverein lädt alle Sternenbegeisterten zu einem einzigartigen Beobachtungserlebnis ein. Am 11. November dieses Jahres wird die Internationale Raumstation ISS über den Nachthimmel schweben, und der Verein bietet eine exklusive Gelegenheit, dieses faszinierende Ereignis live zu verfolgen. Doch das ist noch nicht alles, was dieses Event zu bieten hat.

Die Mitglieder des Forster Astronomievereins werden ihre hochwertigen Beobachtungsteleskope aufstellen, um den Himmel in all seiner Pracht zu zeigen. Sie werden nicht nur die ISS verfolgen, sondern auch die Gelegenheit bieten, die Sterne, Planeten und andere Himmelskörper zu beobachten, die in dieser klaren Novembernacht besonders gut sichtbar sind.

Live-Schaltung zur ESA und Gespräch mit Alexander Gerst

Ein weiteres Highlight des Abends ist die Live-Schaltung zur Europäischen Weltraumorganisation (ESA). Hier wird die Möglichkeit geboten, in Echtzeit mit Raumfahrern und Experten der ESA zu sprechen und Einblicke in die Arbeit im Weltraum zu erhalten. Besonders aufregend wird das Gespräch mit Alexander Gerst sein, einem der bekanntesten deutschen Astronauten, der bereits zwei Mal auf der ISS war und seine Erfahrungen und Abenteuer im All teilen wird.

Workshop Astrofotografie

Für diejenigen, die ihre Begeisterung für die Sterne auf fotografische Weise ausdrücken möchten, bietet der Forster Astronomieverein einen Workshop zur Astrofotografie an. Hier können Sie lernen, wie man atemberaubende Bilder von Sternen, Galaxien und der Milchstraße aufnimmt.

Internationale Raumstation (Abbildung ähnlich)

November – die beste Jahreszeit, um Sterne zu sehen

Der November ist bekanntlich eine der besten Jahreszeiten, um den Nachthimmel zu beobachten. Die klaren, kalten Nächte bieten eine hervorragende Sicht auf Sterne und Planeten. Der Forster Astronomieverein empfiehlt jedoch, warme Kleidung zu tragen, da die Temperaturen nachts stark abfallen können.

Wettbewerb “Beste Zeichnung der Milchstraße”

Der Höhepunkt des Abends wird zweifellos der Wettbewerb “Beste Zeichnung der Milchstraße” sein. Alle Teilnehmer sind eingeladen, ihre kreativen Talente unter Beweis zu stellen und ihre Vorstellungskraft auf Papier zu bringen. Der Gewinner dieses Wettbewerbs wird mit einem professionellen Teleskop belohnt, das das Hobby der Astronomie auf eine neue Ebene heben wird.

Weitere Highlights des Events

Neben den aufregenden Beobachtungen und dem Wettbewerb gibt es noch mehr zu erleben. Der Abend wird mit der Vorführung des Films “Interstellar” bereichert, einem Meisterwerk der Science-Fiction, das die Faszination für das Universum auf die Leinwand bringt. Ein “Termin-Konzert” ist ebenfalls geplant. Ein Theremin ist ein elektronisches Musikinstrument, das ohne physischen Kontakt gespielt wird, indem es elektromagnetische Felder und Handbewegungen des Spielers nutzt. Erfunden von Léon Theremin im Jahr 1920, ermöglicht es die Erzeugung von Tönen durch Annäherung an vertikale und horizontale Antennen. Dieses Instrument hat einen unverwechselbaren, oft unheimlichen Klang und wurde in verschiedenen Musikgenres sowie in Science-Fiction-Filmen eingesetzt. Dies ist ein einzigartiges Konzert, welches man hier so noch nicht gesehen hat. 

Sternengucker mit Teleskop Sucht nach der ISS

Save the Date

Machen Sie sich bereit für eine unvergessliche Nacht voller Sterne und Weltraumwunder. Der Forster Astronomieverein freut sich darauf, Sie am 11. November in der Stadt begrüßen zu dürfen. Bringen Sie Ihre Familie und Freunde mit und tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Astronomie. Dieses Event wird nicht nur Ihre Neugier wecken, sondern auch Ihre Liebe zum Universum vertiefen. Wir sehen uns unter den Sternen!


*Dieser Artikel ist frei erfunden und entspricht in keinem Punkt der Wahrheit. Das oben gezeigte Bild wurde durch künstliche Intelligenz erzeugt und der Text mit Hilfe eines Chat-Bot. FBN entbehrt sich jeder Haftung